Deich-Deals Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-DEALS)

Einleitung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für das regionale Rabattportal Deich-Deals (nachfolgend Produkt) der Regio-Deals GmbH (nachfolgend Betreiberin oder wir/uns). Die Kunden der Betreiberin (nachfolgend Partner) erstellen im Produkt der Betreiberin Angebote (nachfolgend Online-Deals) für Gutscheine für bestimmte Waren oder Dienstleistungen. Die Gutscheine können vom Verbraucher (nachfolgend User oder Sie/Ihnen/Ihren) käuflich erworben und beim Partner eingelöst werden.

Das Produkt besteht aus der Webseite und der App der Betreiberin.

Diese AGB gelten ausschließlich für den User.

Die Adresse des Sitzes der Betreiberin lautet Am Schönortsmoor 4,27612 Loxstedt,. Sie ist im Handelsregister registriert: Amtsgericht Tostedt, HRB 207957. Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer lautet DE329661048.

Die Betreiberin hat das Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern.

An dieser Stelle verweisen wir auf weitere rechtliche Inhalte wie die Nutzungsbedingungen, das Impressum und die Datenschutzerklärung.

Leistungsmerkmale

Ein Online-Deal ist ein Instrument zur werblichen Nutzung. Der Online-Deal wird vom Partner erstellt und dem User über die Zugangskanäle der Betreiberin digital zur Verfügung gestellt. Der User kann einen Gutschein für die im Online-Deal beworbenen Waren oder Dienstleistungen kaufen. Der Gutschein wird durch die Betreiberin in elektronischer Form im PDF-Format erstellt und dem User per E-Mail zugesandt. Der User kann den Gutschein beim Partner einlösen.

Der Partner bietet das im Online-Deal beschriebene Angebot an. Für die präsentierten Informationen zu Konditionen, Preisen, Gültigkeit und Leistungsinhalten der Online-Deals ist der Partner verantwortlich. Der Partner ist der Herausgeber und Schuldner der im Online-Deal beschriebenen Waren oder Dienstleistungen. Beim Verkauf von Waren oder Dienstleistungen entsteht das Rechtsgeschäft zwischen Partner und User. Die Betreiberin schuldet nicht die Erbringung der im Online-Deal beschriebenen Leistungen und übernimmt auch keine Gewähr für die in den Online-Deals beschrieben Leistungen und Qualitäten.

Die Betreiberin vermittelt den Verkauf des Gutscheins, nimmt die Zahlung des Users entgegen und leitet diese an den Partner weiter.

Zur Nutzung des Produkts ist der Zugang zum Internet notwendig. Anfallende Gebühren trägt der User selbst.

Bestellung

Während der Bestellung des Gutscheins werden Sie aufgefordert, die nachfolgenden Daten einzugeben.

  • Name

  • Vorname

  • Geburtsdatum

  • Adresse

  • Bankverbindung

Für den Kauf von Online-Deals ist keine Registrierung notwendig. Es wird kein Benutzerkonto bei der Betreiberin angelegt.

User, die den Online-Deal kaufen, können natürlich Personen oder juristische Personen sein. Natürliche Personen müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die für die Transaktion abgefragten Daten müssen vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden. Die Anmeldung unter mehreren Namen und Adressen ist nicht gestattet.

Die abgefragten Daten sind zur eindeutigen Identifizierung des Users notwendig. Im Zusammenhang mit dem Erwerb des Online-Deals versendet die Betreiberin ggf. Mitteilungen, Informationen und Erklärungen per E-Mail. Sollten Mitteilungen oder Erklärungen der Betreiberin aufgrund falscher bzw. nicht aktueller Angaben dem User nicht zustellbar sein, so trägt der User hierbei das vollumfängliche Risiko.

Nach Eingabe der für die Transaktion notwendigen Userdaten und Akzeptanz dieser AGB sowie der Datenschutzerklärung sendet der User die eingegebenen Daten ab. Hierdurch gibt der User ein Kaufangebot für den Gutschein gegenüber dem Partner ab.

Die Userdaten werden, soweit sie zur Abwicklung des Verfahrens notwendig sind, sowohl bei der Betreiberin als auch beim Zahlungsdienstleister Stripe gespeichert. Details entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Der Partner erhält von den Userdaten keine Kenntnis.

Die Betreiberin überprüft nach Eingang der Bestellung zunächst, ob das Gutschein-Kontingent nicht bereits durch parallel durchgeführte Bestellprozesse anderer User ausgeschöpft wurde. Ist dies nicht der Fall, nimmt die Betreiberin für den Partner das Kaufangebot an, indem sie den Zahlungsprozess anstößt.

Zahlung

Die Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschriftmandat. Die Betreiberin zieht den Kaufpreis des Gutscheins mit Hilfe des Zahlungsdienstleisters Stripe für den Partner vom Bankkonto des Users ein.

Sollte die Lastschrift erfolglos bleiben, insbesondere durch Angabe einer falschen Kontonummer, mangelnde Kontodeckung oder die Rückgabe der Lastschrift, so stellt die Betreiberin dem User die dadurch entstehenden Kosten gesondert in Rechnung.

Nach erfolgreichem Geldeingang beim Zahlungsdienstleister stellt die Betreiberin den Gutschein im Namen des Partners aus.

Ausstellung

Der Gutschein wird in Form eines digitalen PDF-Dokuments erstellt und dem User per E-Mail übersandt. Das Dokument enthält neben den Konditionen zur Einlösung und Angaben zum Partner und dessen Standorten einen QR-Code. Der QR-Code dient als geheimer Schlüssel, der eine Fälschung oder Mehrfachverwendung eines Gutscheines ausschließt.

Einlösung

Für die Einlösung ist das im PDF-Dokument angegebene Ablaufdatum ausschlaggebend.

Wird der Gutschein vor Ablauf des auf dem PDF-Dokument angegebenen Einlösezeitraumes eingelöst, gilt der Gutschein für den Erwerb der beschriebenen Waren oder Dienstleistungen und kann zur Zahlung verwendet werden.

Wird der Gutschein nach Ablauf des Einlösezeitraumes, aber innerhalb von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Erwerb stattgefunden hat, eingelöst, so gilt er als Wertgutschein für den darauf angegebenen Betrag. Ein Anspruch des Users auf Herausgabe der dort beschrieben Waren oder Dienstleistungen, insbesondere zum angegebenen Preis, besteht nicht.

Wird der Gutschein nicht innerhalb der oben genannten Zeiträume eingelöst, verfällt er wertlos.

Eine Erstattung oder Auszahlung des Gutscheins in bar ist in jedem Fall ausgeschlossen.

Der Gutschein kann an den im PDF-Dokument genannten Standorten eingelöst werden. Das Personal des Partners überprüft anhand des QR-Codes, ob der Gutschein gültig ist. Ist der Gutschein nicht gültig, ist eine Einlösung ausgeschlossen. Ein Gutschein ist gültig, wenn

  • die Zahlung erfolgreich verbucht worden ist und

  • die Zahlung später nicht zurückgebucht wurde und

  • die Bestellung nicht widerrufen wurde und

  • der Gutschein nicht wertlos verfallen ist und

  • der Gutschein nicht bereits eingelöst wurde.

Der Gutschein ist übertragbar. Eine Überprüfung, ob es sich bei der einlösenden Person um den ursprünglichen Käufer handelt, findet nicht statt.

Der gewerbliche Weiterverkauf des Gutscheins ist nicht gestattet.

Widerrufsbelehrung

Die Vertragserklärung ist bis 14 Tage nach Erhalt des Gutscheins ohne Angabe von Gründen schriftlich an die o. g. Geschäftsadresse oder per E-Mail an team@regio-deals.com zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Bei einem wirksamen Widerruf sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugeben. Erstattungen von Zahlungen erfolgen innerhalb von 14 Tagen ab Anerkennung der Widerrufserklärung.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Gutschein eingelöst wurde, bevor der User sein Widerrufsrecht ausübt.

Haftung und Gewährleistungsausschluss

Die Nutzung des Produkts erfolgt auf eigenes Risiko. Ratschläge und Informationen der Betreiberin (mündlich und/oder schriftlich) begründen keinen Anspruch auf Gewährleistung, es sei denn, dies ist gesondert und schriftlich vereinbart.

Insbesondere haftet die Betreiberin nicht für Vollständigkeit, Tauglichkeit, Benutzerfreundlichkeit oder Qualitätsansprüche der eingestellten Online-Deals der Partner oder an das Produkt selbst.

Es besteht keine Haftung für die angebotenen Online-Deals des Partners. Das Recht der Gewährleistung besteht zwischen Partner und User und bleibt durch die Betreiberin auch unberührt.

Recht und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht.

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit dies zulässig vereinbart werden kann, das für den Sitz der Betreiberin zuständige Gericht.

Es bestehen keine mündlichen Nebenabreden. Jede Vertragsänderung bedarf der Schriftform. Ergänzungen oder Änderungen zu diesen AGB sind schriftlich zu vereinbaren.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder infolge Gesetzesänderung oder durch höchstrichterliche Rechtsprechungen unwirksam werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

Die Vertragsparteien verpflichten sich in einem solchen Fall, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, die Sinn, Zweck und Wirtschaftlichkeit der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Das Gleiche gilt im Fall der Regelungslücke.

Verstöße gegen diese AGB

Bitte informieren Sie die Betreiberin bei Verletzung dieser AGB per E-Mail. Dies betrifft sowohl sie als User als auch Beobachtungen von Vertragsverletzungen anderer User. Zur Identifikation der Vertragsverletzung informieren sie uns bitte über die Art der Vertragsverletzung, stellen uns eine Kopie (z. B. Screenshot) zur Verfügung und benennen den User.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden das letzte Mal am 04/29/2021, 10:18 PM Uhr geändert.