Deich-Deals Logo
Vergesslichkeit schützt vor Strafe nicht: So könnte man wohl zusammenfassen, was einem 47-jährigen Mann aus Bremen jetzt widerfahren ist. Foto: Carsten Rehder/dpa
Unfall auf der A27 "vergessen": Mann kreuzt erst nach einer Woche bei der Polizei auf

Die Polizei erklärt, der Mann sei am Mittwoch auf der Wache der Autobahnpolizei erschienen und habe erklärt, er hätte "vergessen" einen Verkehrsunfall zu melden.Hoher Schaden

Demnach sei er vor einer Woche wegen Aquaplanings auf regennasser Fahrbahn in die Mittelschutzplanke auf der A27 bei Hagen geschleudert. Sein Fahrzeug und die Mittelschutzplanke waren beschädigt worden, die Schadenshöhe lab bei über 14.000 Euro.

Strafverfahren

Die Polizei hat gegen den Mann jetzt ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.