Deich-Deals Logo
Vibalogics ist inzwischen ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Virologie. Mit mehr als 41 Millionen Euro soll der Produktionsstandort in Cuxhaven ausgebaut werden. Symbolfoto: Hoppe / dpa
Pharma-Unternehmen Vibalogics investiert 41 Millionen Euro in Cuxhaven

Die Investition der im Biotechnologiezentrum ansässigen Firma, die sich auf die Herstellung von onkolytischen Viren, viralen Vektorimpfstoffen und viralen Vektorgentherapieprodukten spezialisiert hat, umfasst die Erweiterung der Anlage zur Sicherstellung der Produktqualität von Arzneimitteln und Wirkstoffen. Auf insgesamt 9400 Quadratmetern wird an Prozessentwicklungen, der Herstellung von Wirkstoffen, der Produktfüllung von Arzneimitteln und der Veröffentlichung von Qualitätskontrollchargen und Stabilitätsstudien gearbeitet.

In den Erweiterungen werden zusätzliche, mit der biologischen Schutzstufe 2 klassifizierte Bereiche mit bis zu 500-Liter-Einweg-Bioreaktoren für die Herstellung von viralen Produkten untergebracht. Die Investition dient laut Unternehmen dazu, die Flexibilität der Prozesse zu verbessern und die Markteinführungszeit neuer Produkte zu minimieren. Sie soll auch einen nahtlosen technischen Transfer zur demnächst in Betrieb gehenden Anlage von Vibalogics in Boxborough, Massachusetts, gewährleisten.

Darüber hinaus wird Vibalogics die Anlage erwerben, da das Unternehmen das Gelände derzeit noch verpachtet hat. Stefan Beyer, Präsident und Geschäftsführer von Vibalogics: "Der Bereich der Virotherapie befindet sich in einer spannenden Phase. Immer mehr Unternehmen schließen sich der Branche an und starten neue Projekte mit dem Potenzial, das Gesundheitswesen zu transformieren. Wir investieren in unsere Infrastruktur, Technologien und Mitarbeiter in Cuxhaven, um sicherzustellen, dass wir weiterhin die schnell wachsende globale Marktnachfrage erfüllen und unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten."

Vibalogics geht davon aus, dass die ersten Standorterweiterungen bis Januar 2022 abgeschlossen und für den pharmazeutischen Betrieb bereit sein werden, wobei weitere Pläne für das kontinuierliche Wachstum des Standortes noch im selben Jahr umgesetzt werden sollen. Darüber hinaus will das Unternehmen auch personell expandieren und seine Cuxhavener Belegschaft bis 2024 auf 160 Mitarbeiter oder mehr erhöhen.

Tom Hochuli, Chief Executive Officer bei Vibalogics: "Unsere laufenden Investitionen stärken die Gesamtkapazitäten von Vibalogics. Wir freuen uns über die weltweiten Fortschritte sowohl in Cuxhaven als auch über den laufenden Bau unserer neuen Anlage in Boxborough. 2021 markiert eine neue Ära für Vibalogics, da wir wachsen, um die Bedürfnisse des Virotherapie-Marktes zu erfüllen und eine noch größere Rolle bei der Unterstützung von Pharmaunternehmen bei der Bereitstellung innovativer neuer Therapeutika und Impfstoffe zu spielen."

Das Unternehmen befindet sich mitten in einem dreijährigen Investitionsplan, der auch den Bau einer 13 000 Quadratmeter großen Anlage und einen neuen globalen Hauptsitz in Massachusetts umfasst. Das Projekt soll sich auf insgesamt 150 Millionen US-Dollar belaufen und die Sanierung des Standorts, innovative neue Ausrüstung und die Rekrutierung von Fachpersonal umfassen.

"Bestehende Kunden und Neukunden haben bereits Kapazitätsreservierungen für 2022 vorgenommen", so Geschäftsführer Beyer. Seit 15 Jahren hat sich die Pharma-Firma Vibalogics auf die Entwicklung onkolytischer Viren für die Krebstherapie, viraler Vektorimpfstoffe und viraler Vektoren, etwa für die Erzeugung des Covid-Wirkstoffs von Johnson & Johnson oder für die Gentherapie spezialisiert und bietet Prozessentwicklung, Fertigung, Qualitätskontrolle und Füllfertigdienste für seine Industriepartner an.

Vibalogics

Das auf Prozessentwicklung und Fertigungsdienstleistungen für die Pharmaindustrie spezialisierte Unternehmen Vibalogics wurde 2002 in Cuxhaven gegründet. Inzwischen ist es global von Deutschland und den USA aus tätig. Vibalogics gilt als führender Dienstleister in der Virotherapie-Branche und ist auf die Herstellung von onkolytischen Viren, viralen Vektorimpfstoffen und Viral-Vektor-Gentherapieprodukten spezialisiert. Nach Investitionen von Ampersand Capital Partners im Jahr 2019 baut das Unternehmen derzeit seine Dienstleistungen in der klinischen und kommerziellen Spätphase der Virotherapie-Fertigung sowie den globalen Betrieb aus.