Deich-Deals Logo
Der gelbe Impfpass in Papierform ist bald nicht mehr nötig. Stattdessen wird der Impfpass auf dem Handy mitgeführt. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa
Landkreis Cuxhaven kann digitalen Impfpass noch nicht bieten

Die Vorbereitungen in den Impfzentren stünden kurz vor dem Abschluss, die Arztpraxen könnten den Impfpass voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche ausstellen, teilte das Gesundheitsministerium in Hannover am Donnerstag mit.

Wie Landrat Kai-Uwe Bielefeld bekannt gibt, seien die technischen Möglichkeiten zur Umsetzung jedoch noch nicht vorhanden. "Wie Gesundheitsminister Jens Spahn in einer Pressemitteilung mitteilte, soll die Infrastruktur zur Erstellung des digitalen Impfnachweises nach und nach flächendeckend aufgebaut werden." Sobald es im Landkreis Cuxhaven einen neuen Sachstand gibt, werde die Behörde darüber informieren.

Papier hat ausgedient

Direkt beim Impftermin soll in Zukunft ein QR-Code für den digitalen Impfpass erstellt und ausgehändigt werden, es gibt auch einen Ausdruck des QR-Codes auf Papier. Der gelbe Impfpass in Papierform muss dann nicht mehr mitgeführt werden.

[Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.]()

Bereits geimpfte Menschen können sich den Impfnachweis zunächst ab kommendem Montag in ausgewählten Apotheken ausstellen lassen. Möglichst schnell soll der digitale Impfnachweis dann auch über das Impfportal des Landes und die Impfhotline angefordert werden können, entweder digital oder auf Papier. Sobald dies möglich ist, will das Ministerium die Öffentlichkeit informieren.

Praxen und Impfzentren entlasten

"Es ist gut und richtig, dass die Apotheken diese Aufgabe zunächst übernehmen, auch um die Praxen und Impfzentren zu entlasten", sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD). "Nichtsdestotrotz wird der digitale Impfpass so schnell wie möglich auch in unseren Impfzentren ausgerollt. Die entsprechende Hardware wurde bereits an die Impfzentren ausgeliefert, so dass wir im Laufe der nächsten Woche starten können."

Der Bundesgesundheitsminister hat am Mittwoch die flächendeckende Einführung des digitalen Impfpasses in Deutschland angekündigt. Mit dem elektronischen Impfnachweis wird es möglich sein, den Impfstatus per Smartphone-App zu belegen. Möglich ist dies mit der Corona-Warn-App oder der Anwendung "Covpass". (red/dpa)